09.06.2011

Neuer Betriebskostenspiegel für Hamburg erschienen

Hamburgs Mieter zahlten 2009 im Durchschnitt 3,13 Euro/Monat/qm. Erstmalig 3-Euro-Marke überschritten.

Der MIETERVEREIN ZU HAMBURG hat auf Grundlage der Abrechnungsdaten 2009 den neuen Betriebskostenspiegel erstellen lassen. Dieser gibt Auskunft über die durchschnittlichen Mietnebenkosten des Jahres 2009, aufgeschlüsselt nach den einzelnen gesetzlich zugelassenen Kostenarten. Die Werte sind jeweils pro Quadratmeter im Monat angegeben.

Hamburgs Mieter zahlten 2009 Betriebskosten in Höhe von 3,13 Euro/Monat/m² und somit mehr als 6 Prozent über dem Bundesdurchschnitt (2,94 Euro/Monat/m²). Davon musste ein Anteil von 1,22 Euro für Heizung und Warmwasser und 1,91 Euro für die kalten Betriebskosten im Monat pro Quadratmeter gezahlt werden. Für eine Wohnung mit 70 Quadratmetern sind daher im Jahr 2009 rund 2.629,20 Euro angefallen.

Im Vergleich zum Jahr 2007 mit 2,84 Euro/Monat/m² sind die Nebenkosten 2009 um über 10 Prozent gestiegen. Der deutlichste Anstieg ist bei den Heizkosten zu verzeichnen: lag der Durchschnitt im Jahr 2007 noch bei 0,84 Euro/Monat/m², ist der Wert 2009 auf 0,97 Euro angestiegen.

„Nach der Explosion der Kaltmieten in den letzten zwei Jahren haben nunmehr auch die Kosten für die sogenannte zweite Miete die 3-Euro-Marke überschritten. Haushalte mit durchschnittlichem Einkommen haben somit keine Chancen auf dem Hamburger Wohnungsmarkt eine Wohnung anzumieten.“, so Eckard Pahlke, Vorsitzender des MIETERVEREIN ZU HAMBURG.

Damit auch für 2010 eine repräsentative Erfassung der Mietnebenkosten erfolgen kann, werden Hamburgs Mieter gebeten, die Betriebs- und Heizkostenabrechnungen für das Abrechnungsjahr 2010 an den MIETERVEREIN ZU HAMBURG zu schicken. Diese werden anonymisiert an den Deutschen Mieterbund zur Auswertung weitergeleitet.

Tipp:Der MIETREVEREIN ZU HAMBURG hält ab sofort den neuen Betriebskostenspiegel sowie die Info-Blätter Nr. 14 (Nebenkosten- die „zweite Miete“)  und 35 (Worauf muss ich bei meiner Heizkostenabrechnung achten?) auf der Internetseite www.mieterverein-hamburg.de und in der Geschäftsstelle am Berliner Tor zur Abholung bereit. Auch Nichtmitglieder erhalten unter tel. 8 79 79-345 allgemeine Auskunft zu den Mietnebenkosten in Hamburg.