27.09.2021

Hamburgs Mieter könnten aufatmen - Heimstaden übernimmt 3.600 Hamburger Wohnungen von Akelius

Die Heimstaden Germany GmbH hat den MIETERVEREIN ZU HAMBURG am Sonntag darüber informiert, dass das Unternehmen den Wohnungsbestand der Akelius in Berlin, Hamburg sowie in Schweden und Dänemark übernimmt. Damit können allein in Hamburg 3.600 Mieterhaushalte, die in den letzten Jahren oft genug schlechte Erfahrungen mit Akelius machen mussten, zunächst aufatmen.

Das skandinavische Wohnungsunternehmen hat gegenüber dem MIETERVEREIN ZU HAMBURG versichert, dass ihm seine gesellschaftliche Verantwortung als Vermieter bei der Übernahme des Wohnungsbestandes zu Ende 2021 bewusst sei. Heimstaden werde deshalb um Transparenz und Fairness bemüht sein, um mit den Mieterinnen und Mietern in vertrauensvollen direkten Kontakt und Diskurs zu kommen.

Der MIETERVEREIN ZU HAMBURG nimmt das Angebot zum konstruktiven Dialog von Heimstaden gerne an und fordert das Unternehmen auf, als erste Maßnahme die rund 3.600 Hamburger Mietverträge darauf zu überprüfen, ob dort auch die Mietpreisbremse eingehalten wurde. Ziel muss es sein, gegebenenfalls überzahlte Mieten ab Vertragsschuss zurückzuerstatten.

„Mieterinnen und Mieter in Hamburg können sich darauf verlassen, dass wir die Aktivitäten von Heimstaden in Hamburg genau beobachten werden, um die Einhaltung der zugesicherten gesamtgesellschaftlichen Verantwortung des Unternehmens sicherzustellen“, sagt Siegmund Chychla, Vorsitzender des MIETERVEREIN ZU HAMBURG.

Zugleich wird der Senat aufgefordert, mit dem Unternehmen für alle Wohnungen Abwendungsvereinbarungen zu schließen, um die Interessen der Mieterinnen und Mieter sicherzustellen. Die Instrumente des neuen Baulandmobilisierungsgesetzes sollen dabei ausgeschöpft werden, wobei auch das Vorkaufsrecht nicht ausgeschlossen sein darf.

Pressemitteilung zum Herunterladen

Pressetelefon (ausschließlich für Medienanfragen): 040 / 8 79 79-333

Ansprechpartner:

Siegmund Chychla
040 / 8 79 79-200, 0172 / 8 77 71 70

Pressefotos: mieterverein-hamburg.de/de/kontakt/pressekontakt

Mieterverein zu Hamburg von 1890 r.V., Landesverband im Deutschen Mieterbund e.V.

Mit 73.000 Mitgliedshaushalten Hamburgs größte Mieterorganisation

Beim Strohhause 20, 20097 Hamburg (bei U/S-Bahn Berliner Tor),

Tel. 040 / 8 79 79-0, Fax 040 / 8 79 79-110

mieterverein-hamburg.de, info@mieterverein-hamburg.de