06.09.2019

Titelthema: Studierende auf dem Wohnungsmarkt haben‘s schwer

Eine bezahlbare Wohnung zu finden ist für alle Mieterinnen und Mieter in Hamburg schwierig. Doch Studierende stehen vor einer besonders großen Herausforderung. Die Wartelisten für günstige Zimmer in Wohnheimen sind lang und die Preise für WG-Zimmer und schicke Studentenapartments für viele unerschwinglich. Wie lang und beschwerlich der Weg zur passenden Studentenbude oft ist, lesen Sie in unserer Titelgeschichte. 

Während die Mieten in Hamburg und anderen Großstädten nahezu ungebremst weiter steigen, fehlt es bis heute am politischen Willen, wirksam dagegen zu steuern. Auch die angedachte Verschärfung der Mietpreisbremse und ihre Verlängerung bis 2025 werden die beunruhigende Entwicklung der Mietpreise nicht stoppen können. Der Mieterverein fordert seit Jahren: Nur ordnungs- und strafrechtliche Sanktionen gegen Vermieter, die überhöhte Mieten verlangen, können zielführend sein. Darum geht es im Editorial. Außerdem fragen wir die in der Bürgerschaft vertretenen Parteien auf Seite 15, was sie von dem Berliner Mietendeckel als effektiven Schutz der 700.000 Mieterhaushalte in der Hansestadt halten.   

Im großen Interview ab Seite 24 verrät uns der Erste Bürgermeister, Dr. Peter Tschentscher, warum er in die SPD eingetreten ist, welchen Ärger er als Student mit seinem Vermieter hatte und welche Sorgen ihm der HSV bereitet. Wir sprechen mit dem Bürgermeister auch über die städtische Wohnungsgesellschaft SAGA, die stabilisierende Wirkung der Genossenschaften auf den Wohnungsmarkt und die Wichtigkeit des Mietervereins als Ansprechpartner für alle Hamburger, die Probleme mit ihrem Vermieter haben.

Außerdem stellen wir Mediation als neues Angebot des Mietervereins vor, um Lösungen für Konflikte im Mietverhältnis zu finden. Wir berichten weiter über die Schwierigkeiten der Bezirksämter, schwarzen Schafen auf die Spur zu kommen, die illegal Wohnungen über Airbnb & Co. vermieteten und spazieren gemeinsam mit dem Neugrabener Dieter Wehrbrink durch den wachsenden Stadtteil in Hamburgs Süden.

In der Rubrik „Mietrecht“ finden Sie wie gewohnt die wichtigsten Mieturteile der Hamburger Gerichte und des Bundesgerichtshofs – natürlich von uns kommentiert – sowie viele interessante Informationen zum Mieten und Wohnen.

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre. Sollten Sie Fragen oder kritische Anmerkungen haben, schreiben Sie uns an: info@mieterverein-hamburg.de, Betreff: MieterJournal. Über Lob freuen wir uns natürlich auch.

Wer das MieterJournal online lesen möchte, kann es hier als PDF herunterladen.