Fri Sep 14 10:12:06 CEST 2018

Mieterjournal nimmt Airbnb & Co. unter die Lupe

Die Auswirkung von Airbnb und ähnlichen Internetportalen auf den Hamburger Wohnungsmarkt ist Thema der Titelgeschichte der Septemberausgabe des Mieterjournals. Wir schildern einen krassen Fall von vorgetäuschtem Eigenbedarf, bei dem ein Mietervereinsmitglied seine Wohnung verlor und diese später bei Airbnb wiederfand. Über den Wirbel um die Mietpreisbremse in Hamburg, ein folgenreiches Urteil des Landgerichts und den Neuerlass der Verordnung im Juli berichten wir im Editorial und auf Seite 27.

Außerdem sprechen wir mit Finanzsenator Dr. Andreas Dressel über die Grundsteuerreform und ihre mögliche Auswirkung auf die Betriebskosten von Hamburgs Mieterhaushalten. Auch die Mieterhöhungswelle der vergangenen Monate und unsere Pressekonferenz dazu ist Thema im MieterJournal. Die beängstigende Bilanz: Drei von vier Mieterhöhungsbegehren waren fehlerhaft!

Im sechsten Teil unserer Serie „Stadtteil-Rundgang“ führt Karin Wienberg unsere Autorin durch ihren Stadtteil Horn und erzählt, warum der etwas abgedroschene Spruch „Billstedt, Hamm und Horn schuf der liebe Gott im Zorn“ für sie ein längst überholtes Klischee ist. Dass nicht alle Investoren nur auf Profit aus sind, zeigt uns der St. Paulianer Konrad Grevenkamp, den wir im Porträt vorstellen. 

In der Rubrik „Mietrecht“ finden Sie wie gewohnt die wichtigsten Mieturteile der Hamburger Gerichte und des Bundesgerichtshofs – natürlich von uns kommentiert – sowie viele interessante Informationen zum Mieten und Wohnen.

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre. Sollten Sie Fragen oder kritische Anmerkungen haben, schreiben Sie uns an: info@mieterverein-hamburg.de, Betreff: Mieterjournal. Über Lob freuen wir uns natürlich auch.

Wer das MieterJournal digital lesen möchte, kann es hier als PDF herunterladen.